Eva Sternheim-Peters 1980      
       
         
           
   

1925

in Paderborn geboren

1943

Abitur an der Staatlichen Oberschule für Mädchen in Paderborn

1943-1944

Arbeitsdienst in einem Kinderhort und in einer Volksküche der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt

1944

Studium der Germanistik, Geschichte und Biologie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena

1944-1945

Kriegshilfsdienst bis zur Zerstörung Paderborns als Straßenbahnschaffnerin, danach Flucht auf´s Land

1947

Beginn eines Lehrerstudiums an der Pädagogischen Akademie in Bonn

1949

erste Lehramtsprüfung

1949-1950

Studienaufenthalt in Tübingen

1950-1952

Lehrerin in Hamburg

1952-1954

Beginn des Psychologie-Studiums in Hamburg, Vordiplom

1954-1960

Lehrerin in Hamburg

1960

Stipendium der Victor-Gollancz-Stiftung

1963

Hauptdiplom, Dozentin für Psychologie, Pädagogik, Heilpädagogik und Geschichte der Pädagogik am "Pestalozzi-Fröbel-Haus" in Berlin, Beendigung des Studiums

nach 1973

Lehrauftrag in Bielefeld, Arbeit in einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychartrie, Gutachten für Jugendämter und die Jugendgerichtshilfe

1977-1982

Assistentenvertrag am Soziologischen Institut der Freien Universität Berlin, in dieser Zeit enstand ein "subjektives Geschichtsbuch" über ihre Jugend im Nationalsozialismus

1987

Erste Veröffentlichung ihres Buches "Die Zeit der großen Täuschungen" nach 8jähriger vergeblicher Verlagssuche

Eva Sternheim-Peters lebt in der Sybelstraße 27 in Berlin.